HorseFriendship.de
HorseFriendship.de

TCVM - Traditionelle chinesische veterinär Medizin

 

 

Wann wirkt Akupunktur?

Akupunktur wird bei:  Chronische und akuten Krankheiten, bei Problemen mit dem Bewegungsapparat, zur Prävention von Krankheiten

 

Die chinesische Medizin ist ca. 2000 Jahre alt. Sie spürt auch feine Störungen im Organismus auf und kann sowohl präventiv als auch heilend wirken.

Die chinesische Medizin betrachtet das Indivuduum in seiner Gesamtheit und kann nicht in einzelne Fachrichtungen getrennt werden. Sie kann nicht nur Krankheiten heilen, die Entstehung von Krankheiten verhindern, sondern  auch schwere und chronische Krankheiten mildern.

Die Akupunktur kann zwar bereits zerstörte Strukturen nicht reparieren, jedoch vermag sie den Krankheitsverlauf günstig zu beeinflussen; hierzu ein Beispiel:

Ist bei einem Gelenk der Knorpel geschädigt, kann die Akupunkturbehandlung diese Schädigung zwar nicht Rückgängig machen, aber sie vermag damit einhergehende Schmerzen zu verringern. Und damit das Tier wieder belastbarer zu machen und seine Lebensqualität deutlich zu erhöhen.

 

Nadelakupunktur

Bei der Nadelung platziere ich sehr feine, flexible, sterile Nadeln an bestimmten Aktupunkurpunkten. Die meisten Tiere empfinden dies nicht als unangenehm oder schmerzhaft. Durch den Nadelreiz wird der so genannte Qi-Fluss angeregt und reguliert. Stagnationen des Energieflusses lösen sich auf. Je nach Krankheitsbild können eine oder mehrere Akupunktursitzungen nötig werden. Als Faustregel gilt: Je länger ein Problem besteht, umso häufiger muss das Tier akupunktiert werden

 

Laserakupunktur

Bei sehr sensiblen Tieren oder bei empfindlichen Körperregionen der Tiere biete ich eine besondere Form der Akupunktur an. Hier benutze ich keine Nadel, sondern einen speziellen Akupunkturlaser um den Akupunkturpunkt zu stimulieren. Die Laserstrahlung ist unsichtbar und für das Tier nicht zu spüren. Das Laserlicht kann einige Zentimeter tief in das Gewebe eindringen und so den Akupunkturpunkt stimulieren, ohne dass ein Einstechen einer Nadel erforderlich wird. Diese Form der Akupunktur ist besonders sanft aber nicht weniger Wirksam.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Der Weg zum Pferd als Freund und Partner